Ōtsuka Ryūnosuke, SZ Junge Leute

+ portrait, reportage



Samurais waren zur Edo-Zeit große Helden und Krieger: Sie ließen Köpfe rollen und führten Revolutionen herbei. Wenn Ōtsuka Ryūnosuke von der längst vergangenen Zeit erzählt, leuchten seine Augen. Für ihn ist die Kampfkunst sein Lebensinhalt. Dafür hat er sogar seine Identität als Markus Lösch hinter sich gelassen. Sein japanischer Meister adoptierte ihn.

Redakteurin: Ornella Cosenza

2019, SZ junge Leute